Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kroatien
Pool Haustier
Waschmasch Sauna
Spülmaschine Sat/Kabel-TV
Kinderbett abg. Grundstück
Meerblick Internet

Eigene Anreise mit dem Auto nach Kroatien

Die Anreise mit dem Auto nach Kroatien

Anreise mit dem AutoWenn Sie mit dem Auto anreisen sind Sie an Ihrem Urlaubsort natürlich flexibel und ungebunden. Von Deutschland aus müssen Sie mehrere Transitländer durchqueren, die alle Mautgebühren auf den Autobahnen erheben oder eine Vignettenpflicht haben.

Der schnellste Weg geht je nach Zielort über die Tauernautobahn in Österreich, durch Slowenien nach Kroatien. Die angenehmste Route verläuft über die Städte Regensburg, Passau, Linz, Graz und Maribor bis nach Zagreb. Von dort aus kann bequem und schnell auf der gut ausgebauten Autobahn die gewünschte Urlaubsregion angefahren werden.

Eine weitere Möglichkeit in die Region Istrien anzureisen geht über Österreich (Salzburg) nach Italien (Udine und Triest) und ein kurzes Stück auf der Landstraße durch Slowenien.

Um Ihre Anreise von Ihrem Wohnort aus zu planen, können Sie auch den kostenlosen Routenplaner vom ADAC benutzen.

Aktuelle Verkehrsmeldungen für Kroatien und wichtige Rufnummern für den Notfall finden Sie HIER in deutscher Sprache.

 

 

Infos zur Maut in Kroatien

TIPP: Um Zeit bei der Anreise zu sparen, können Sie die Vignetten für Slowenien und Österreich auch schon vor Reiseantritt beim ADAC erwerben.

Alle Autobahnabschnitte in Kroatien sind Mautpflichtig. Bevor Sie auf die Autobahn auffahren, müssen Sie an der Schranke ein Ticket entnehmen. Wenn Sie an der Schranke vorfahren, müssen Sie auf den großen roten Button am Kassenhäuschen drücken. Anschließend wird Ihr Ticket ausgedruckt. Wenn Sie dies am Ausgabeschlitz entnehmen, öffnet sich die Schranke und Sie können durchfahren.

Bezahlt wird immer erst an der Ausfahrt, an der Sie die Autobahn wieder verlassen!

Autobahnen in Kroatien

 

Nachfolgend finden Sie die Unterteilung der jeweiligen Fahrzeugkategorien und die Mautgebühren für die bestimmten Streckenabschnitte. Die Preise sind in KUNA angegeben. Der Umrechnungskurs beträgt für 1.- € = ca. 7,4 Kuna.

Fahrzeugkategorie

 

Trakošćan - Zaprešić

(Das ist der neue Autobahnabschnitt hinter der slowenischen Grenze ((aus Richtung Maribor)), bis kurz vor Zagreb. Nach der Ausfahrt Zaprešić beginnt die kostenfreie Stadtautobahn um Zagreb)

Trakošćan - Zaprešić

 

Bregana - Zagreb (nur Einmalzahlung bei Durchfahrt)

(Das ist der Autobahnabschnitt, wenn Sie von Lubljana / Slowenien aus anreisen)

Bregana - Zagreb

 

Zagreb - Split - Dubrovnik

(Die erste Mautstelle hinter der kostenfreien Stadtautobahn von Zagreb ist Lučko)

Preise Maut Autobahn Kroatien

Als Kostenbeispiel sind für die Strecke Trakošćan (Grenzeübergang Slowenien-Kroatien) bis nach Split (Abfahrt Dugopolje) für einen PKW der Kategorie I, die Summe von 223.- Kuna (ca. 30.-€) zu entrichten.

Hinweis: Die Autobahn in Richtung Dubrovnik ist noch nicht komplett fertig gestellt. Im Moment wird gerade in der Regierung diskutiert, ob eine Brücke zur Halbinsel Peljecac die südliche Region mit dem Rest von Kroatien verbinden soll, oder ob die Autobahn durch Bosnien gebaut wird.

Die letzte Ausfahrt ist Carapine, vor dem Neretva Delta. Um nach Dubrovnik zu gelangen, müssen Sie auf der Landstraße (mit kurzzeitiger Grenzüberquerung Bosnien) weiter fahren.

 

Einmalzahlung Streckenabschnitt vom Grenzübergang Rupa - Rijeka

Rupa - Rijeka

 

Preise für die Brücke zur Insel Krk

Preise Brücke Krk

Für die Überfahrt der Brücke zur Insel Krk muss nur 1x auf der Hinfahrt bezahlt werden.

 

Autobahn in Istrien

Für den Autobahnabschnitt in Istrien können Sie mit einem Tarifrechner die zu entrichtenden Kosten bis zu Ihrem Urlaubsort errechnen. 

Klicken Sie zur Berechnung auf den ersten Punkt (Rijeka oder Umag) und im Anschluss auf die Ausfahrt, wo Sie die Autobahn verlassen möchten. Im Anschluss wird Ihnen die zu entrichtende Maut angezeigt. Hier geht es zu dem Tarifrechner

 

 

 

 Wichtige Infos zum Straßenverkehr in Kroatien:

In Kroatien gilt eine 0,5 Promille-Grenze.

Es herrscht Anschnallpflicht.

Von Beginn bis zum Ende der Winterzeit muss tagsüber mit Licht gefahren werden. In der Sommerzeit muss am Tage nicht mit Licht gefahren werden.

Das telefonieren am Steuer ist verboten (auch wenn sich viele Kroatien nicht daran halten)

Es besteht eine Warnwesten-Tragepflicht bei Pannen oder Unfall für alle Fahrzeugführer (LKW, PKW & Motorräder)

Es muss ein Verbandskasten und ein Ersatzlampenset mitgeführt werden!  Fahrzeuge mit Xenon- oder LED Lampen sind davon ausgeschlossen.

Wenn Sie in einen Unfall verwickelt sind und Ihr Fahrzeug beschädigt worden ist, lassen Sie sich unbedingt ein Protokoll von der Polizei aushändigen. (wichtig bei der Ausreise)

Sie benötigen einen Führer- und den Fahrzeugschein. Reisen Sie mit einem fremden Fahrzeug ein, benötigen Sie eine Vollmacht des Fahrzeughalters.

Das Mitführen der grünen Versicherungskarte wird bei der Durchreise nach Österreich und Slowenien sowie in Kroatien empfohlen. Diese erleichtert eine Abwicklung nach einem Schadensfall, da Sie als Versicherungsnachweis dient. (Quelle: ADAC 2012)

 

Geschwindigkeitsbegrenzung in Kroatien


 

Informationen zur Vignette und die Durchreise Österreich

Wenn Sie in Österreich auf der Autobahn und auf bestimmten Schnellstraßen fahren, benötigen Sie für Fahrzeuge bis 3,5t eine Vignette.

Wichtig! Kaufen Sie diese unbedingt schon vor der Auffahrt auf die Autobahn in Österreich. Diese gibt es an den grenznahen Tankstellen in Deutschland.

Diese muss gut sichtbar auf der Innenseite der Windschutzscheibe angebracht werden.

Die zeitlich begrenzten Vignetten müssen an der Verkaufsstelle gelocht werden, sonst sind diese nicht gültig. Anhänger die von einem PKW gezogen werden, benötigen keine Vignette.

Die Vignette für den PKW kostet für das Jahr 2013 

  • Jahresvignette:              80,60 Euro
  • Zwei-Monatsvignette:     24,20 Euro
  • 10 Tagesvignette:            8,30 Euro

Die Vignette für ein Motorrad kostet für das Jahr 2013

  • Jahresvignette              32,10 Euro
  • Zwei-Monatsvignette     12,10 Euro
  • 10 Tagesvignette            4,80 Euro


Vignette ÖsterreichBei Motorrädern muss die österreichische Vignette sichtbar an der Seite vom Tank angeklebt werden.

Fahrzeuge über 3,5t benötigen Sie eine GO-Box. Einen Mautrechner sowie weitere Infos finden Sie HIER

Es fallen auch noch weitere Kosten für die Durchfahrt des Tauerntunnels, des Katschbergtunnels, sowie (optional für andere Streckenführung) für den Karawankentunnel an.

Auf der Tauernautobahn (A10) von Salzburg nach Villach sind noch zuzüglich zur Vignette für eine Fahrt zu zahlen: 10,00 Euro

Die Durchfahrt des Karawankentunnels (andere Streckenführung) kostet für eine Fahrt: 6,50 Euro

 

Wichtige Infos zum Straßenverkehr in Österreich:

In Österreich gilt eine 0,5 Promille-Grenze.

Es besteht Anschnallpflicht

Es gibt keine Pflicht am Tage mit Licht zu fahren.

Das Telefonieren mit Handy am Steuer ist verboten.

Die Warnweste muss beim Ausstieg bei einer Panne sofort angezogen werden, weiterhin sind mitzuführen: Ersatzlampenset, Warndreieck und Verbandskasten


Höchtsgeschwindigkeiten in Österreich 

 


 

Informationen zur Vignette und zur Durchreise Slowenien

Für die Benutzung der slowenischen Autobahnen besteht ebenfalls eine Vignettenpflicht. Kaufen Sie sich diese schon vor der Grenzüberschreitung an einer der letzten Tankstellen in Österreich.

Die Vignette für den PKW bis 3,5t kostet für das Jahr 2013

  • Jahresvignette:                95,00 Euro
  • 1 Monatsvignette:            30,00 Euro
  • 7 Tagesvignette:             15,00 Euro

Die Vignette für ein Motorrad kostet für das Jahr 2013

  • Jahresvignette                 47,50 Euro
  • Sechs-Monatsvignette      25,00 Euro
  • 7 Tagesvignette                7,50 Euro

Informationen (in englisch) für die Maut über 3,5t finden Sie HIER.


Vignette SlowenienAchtung:
 Ab dem 1. Januar 2011 an, ist die Maut auf Autobahnen in der Republik Slowenien (außer an der Mautstelle Hrušica) nicht mehr mit den folgenden Zahlungskarten möglich: VISA, Mastercard, Eurocard, Maestro, Activa.

Einige Reisende möchten auch versuchen, über Landstraßen die Maut in Slowenien zu umgehen. Das ist grundsätzlich möglich, jedoch ist auf diesen Straßen meistens mit viel Verkehr zu rechnen. Ob sich diese Ersparnis rechnet, muss jeder für sich selber entscheiden.

In dem Kroatien-Forum (www.forum-kroatien.de) finden Sie Hinweise, für die Streckenführung ohne Maut. Benutzen Sie dort bitte die interne Suchmaschine um den passenden Beitrag zu finden.

 

Wichtige Infos zum Straßenverkehr in Slowenien:

In Slowenien gilt eine 0,5 Promille-Grenze.

Es besteht Anschnallpflicht.

Es besteht die Pflicht, am Tage mit Licht zu fahren.

Das telefonieren mit Handy am Steuer ist verboten.

Die Warnweste muss beim einem Unfall oder bei einer Panne außerhalb von Ortschaften getragen werden.

Es sind mitzuführen: Warndreieck (bei Gespannen 2x) und Verbandskasten. Ersatzlampenset wird ist nicht vorgeschrieben, wird aber empfohlen.

Die grüne Versicherungskarte ist nicht Pflicht, jedoch erleichtert diese bei einem Schaden die Abwicklung.

 

  • Geschwindigkeiten in Slowenien 

Zusammenfassung der Kosten (ohne Benzin)

Wir haben Ihnen als Beispiel die Maut- Vignetten- und Tunnelkosten für einen PKW von der Einfahrt in Österreich bis nach Split zusammengerechnet.

Die Befahrung dieser Strecke (Hin- und Rückreise) kostet für 7 Tage Urlaub:   103,30 Euro

Die Befahrung dieser Strecke (Hin- und Rückreise) kostet für 14 Tage Urlaub: 134,20 Euro

Wenn Sie noch weitere Tipps für eine Anreise oder eine besondere Route haben, können Sie diese gerne im unteren Formular eintragen. Auch Erfahrungswerte für eine vignettenfreie Fahrt durch Slowenien können Sie nachfolgend posten.

 

Beitrag von

Kommentare   

 
+15 #2 Pahnke 2013-05-28 09:07
sehr sehr hilfreich...Dan keschön!
Zitieren
 
 
+31 #1 Team 2012-09-19 08:46
Hier ein Tipp von Martina über Facebook:

Die Vignette durch Slowenien gilt ab dem Tag des Kaufes, d. h. nicht schon vier Wochen vorher beim ADAC besorgen und unbedingt die Quittung mitnehmen, denn wenn ihr nicht nachweisen könnt, wann ihr die Slowenienvignet t gekauft habt, gilt das so, als wenn ihr keine hättet.

Am besten ist die Videomaut durch Österreich. Beim ADAC die Strecke angeben,.z.B. Tauern- oder Pyhrnautobahn und das Kennzeichen des Fahrzeuges und bezahlen....dan n kann man in Österreich bei der Mautstelle auf der linken Spur durchfahren. Kennzeichen wird per Kamera überprüft, die Schranke öffnet sich und durch ist man.
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren