Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kroatien
Pool Haustier
Waschmasch Sauna
Spülmaschine Sat/Kabel-TV
Kinderbett abg. Grundstück
Meerblick Internet

Reiseführer für die Region Mitteldalmatien in Kroatien

Die Region Mitteldalmatien in Kroatien

Die Region Mitteldalmatien beginnt vom Norden aus gesehen vom Ort Marina, der sich in der Nähe von Trogir befindet. Der südlichste Ort von Mitteldalmatien ist Gradac an der Makarska Riviera.

 

Viele schöne Inseln (Hvar, Brac, Solta, Ciovo und Vis.) liegen direkt vor der dalmatinischen Küste.

IStrände in Mitteldalmatienn Mitteldalmatien finden Sie lange Kieselstrände und glasklaren Wasser. Unterteilt wird hier noch einmal in die verschiedene Rivieren von Trogir, Split, Omis und die Makarska Riviera.

Durch die vielen Ausflugsmöglichkeiten ist diese Region von Dalmatien besonders empfehlenswert. Die zentrale Lage ermöglicht einem Tagesausflug die Stadt Dubrovnik im Süden und Zadar im Norden.

Das Hinterland wird von Bergen getrennt und ist dort üppig bewachsen und grün. Freeclimbing, Gleitschirmfliegen, Wandern und Radfahren sind beliebte Sportarten auf dem „trockenen“. 

 

 

Ausflüge und Sehenswertes in Mitteldalmatien

Split au sder LuftDer zentrale Knotenpunkt in Mitteldalmatien ist Split. Vom dortigen Fährhafen aus erreichen Sie mit Katamaranen und Autofähren die vorgelagerten Inseln. Am Busbahnhof kommen nationale und internationale Busse an. Der Bahnhof befindet sich ebenfalls am Hafen.

Am schnellsten geht die Anreise nach Mitteldalmatien jedoch mit dem Flugzeug. Von vielen deutschen Großstädten wird der Flughafen Split angeflogen. Dieser befindet sich in Kastel - ca.18 km von Split entfernt.

Split hat seinen Gästen viel zu bieten. Wenn Sie in der Region Ihren Urlaub verbringen lohnt es sich auf jeden Fall, einen Tagesausflug zu unternehmen.

Weitere Informationen über Split finden Sie HIER.

Eine weitere „Perle“ in Mitteldalmatien ist Trogir. Geballt auf engstem Raum auf einer kleinen Insel finden Sie dort ebenfalls zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Da Trogir nicht groß ist, würde ein halber Tag für einen Ausflug reichen.

Weiterführende Informationen zu Trogir finden Sie HIER.

Nachfolgend möchten wir Ihnen auch noch weitere Tipps für Ausflüge in Mitteldalmatien geben. 

Die sieben Kastels

KastelaWenn Sie von Split aus nach Trogir fahren, sollten Sie die Schnellstraße verlassen und sich auch die sieben Kastels anschauen.

Im 15. und 16. Jahrhundert entstanden diese Siedelungen um Festungen herum. Diese sollten die Bewohner vor den Angriffen der Türken schützen. Auch heute noch sind erhaltene Bauwerke zu finden, allerdings müssen Sie bis zum Meer herunter fahren um diese zu sehen. 

Viele schöne und alte Kirchen sowie eine lange Strandpromenade verbindet die hintereinander liegenden Orte.

 

In Kastel Stafilic finden Sie übrigens den ältesten Olivenbaum in Kroatien. Dieser ist 1500 Jahre alt und hat einem Stammumfang von 6 Meter.

 

Salona - die Ruinenstadt

Luftbild Salona RuinenstadtAm Ortsausgang von Split ist die Ruinenstadt Salona zu finden. In der römischen Zeit hieß die Hauptstadt der Provinz Dalmatien Colonia Martia Iulia Salona. Mächtige Festungsmauern und Türme sollte die antike Stadt vor den Angreifern schützen. Besiedelt wurde die Stadt von dem einheimischen Stamm Delmati.

Auf dem Gelände sind heute noch Reste von Ruinen, Grundmauern der Gebäude, Torbögen und Sagofarge zu finden.

Auch ein  Amphitheater gab es in der damaligen Stadt und die gut erhaltenen Überreste sind noch zu besichtigen.  

 

Gleich hinter der Ruinenstadt liegt auf dem Berg die Festung Klis. Von dort aus haben Sie einen fantastischen Panoramablick über Split und die Bucht von Kastela.

Luftaufnahme Ampietheater SalonaFriedhofSalona KroatienFestung Klis in Kroatien

 

Das Biokovo Gebirge

Blick von Makarska zum Biokovo GebirgeAn der Makarska Riviera befindet sich im Biokovo Gebirge ein geschützter Naturpark. Diesen kann man von Tucepi oder von Makarska aus zu Fuß oder mit dem Auto erreichen.

Das mächtige Biokovo Gebirge ist auch ein einmaliger Blickfang an der Makarska Riviera. Insgesamt gibt es dort 16 Gipfel, die alle über 1400 m hinausragen.

Der Gipfel „Sveti Jure“ erhebt sich mit 1762 m gleich hinter der Stadt Makarska. Wer diesen erklimmen möchte, findet bei plötzlich eintretenden „Schlechtwetter“ Schutz in der Berghütte kurz unterhalb des Gipfels.

 

Tipp: Vor einer Wanderung sollten Sie sich die Nummer des Bergrettungsdienstes notieren: 00385 21 690 017

Karte Biokovo gebirgeTrotz der öden Karsttäler und des spärlichen Baumbestandes gibt es im Gebirge eine vielfältige Fauna und Flora. 

Über 2000 verschiedene Pflanzengattungen sind hier ebenso anzutreffen, wie Mufflons, Gemsen und etliche Vogelarten. Die Gesamtfläche des geschützten Naturparks beträgt insgesamt 19.550 Quadratkilometer.

Oberhalb des Dorfes Kotisina befindet sich auf der Seeseite ein Botanischer Garten, der ein Bestandteil des Naturparks ist.

Bei der Besichtigung des Parks ist Eintritt zu bezahlen. Dieser kostet ca. 5,30 €, Kinder unter 7 Jahren haben freien Eintritt.

Weg zum Biokovo GebirgeBlick vom BiokovoBlick zum MeerHinterland

 

Rafting auf der Cetina

Rafting auf der CetinaIn Omis mündet der Fluss Cetina und auf diesem werden With-Water-Kanu-  oder Raftingtouren angeboten. Je nach Abfahrtsort dauert so eine Tour zwischen 2 und 5 Stunden. 

Die Unternehmung endet denn meistens an dem Restaurant Radmanove Mlinice, dort können Sie denn sich von den Strapazen unter Bäumen im Schatten erholen.

Omis hat auch noch eine weitere Besonderheit anzubieten – einen natürlichen Sandstrand. Dieser wurde durch Ausspülungen der Cetina gebildet und ist heute ein begehrtes Ziel für Reisende mit kleinen Kindern.  

 

 

 

Die Höhle Vranjaca bei Split

Eingang zur HöhleEin lohnendes Ausflugsziel ist auch die Höhle Vranjaca. Diese befindet sich in der Nähe von Split.

Um dort hin zu gelangen fährt man in Richtung Dugopolje -  Autobahn. Kurz vor dem Kreisverkehr zur Auffahrt der Autobahn muss man rechts abfahren. Ausfahrt  „Vranjaša / Kotlenice“. Anschließend durch das Industriegebiet fahren und dem Hinweisschild „Kotlenice“ folgen.

Dort angekommen kann man seinen PKW oben am Parkplatz abstellen….oder man fährt noch 500 m weiter. Weiter unten sind auch noch einige Parkplätze vorhanden.

Wenn mehrere Personen zusammenkommen, macht der Besitzer auch eine Führung durch die Höhle. Wenn nur wenige Gäste dort sind bekommen diese einige Infos und können selber die Unterwelt erkunden.

Im Schlund der Höhle angekommen, empfängt einen eine angenehme Kühle. Gerade bei heißen Außentemperaturen ist dies sehr angenehm.

Tipp: Nehmen Sie sich etwas Dünnes zum überziehen und ein paar Socken mit. Ansonsten wird es nach wenigen Minuten recht frisch bei 16 Grad.

Unten werden Sie bizarre Formen und mit viel Phantasie viele Gebilde und Gestalten finden. Die Natur hat hier im Laufe der Zeit als „Künstler“ unglaubliche Formen hervorgebracht. Stalaktiten und Stalagmiten umgeben Sie von allen Seiten.

Wer an Asthma oder anderen Lungenerkrankungen leidet, kann sich auch eingewickelt mehrere Stunden in der Höhle aufhalten. Diese Prozedur soll eine gesundheitsfördernde Wirkung mit Linderung der Beschwerden versprechen.

Der Eintritt  in die Höhle kostet für Erwachsene 5,30.-€, Kinder brauchen nur die Hälfte zu bezahlen.

ParkplatzBlick von untenbizarre FormenBesuchergruppe

Höhle Vranjača bei SplitStalaktitenim Inneren der Höhlephantasie gebilde

 

Die Blaue Grotte von Biševo

die Blaue Grotte von BisevoFür einen Tagesausflug ist die Blaue Grotte von Biševo ein ideales Ziel.

Auf die Insel Vis kann man von Split aus mit dem Boot oder der Fähre anreisen. Von den Orten Vis und Komiza wird denn ein Ausflug nach Bisevo angeboten. Dort angekommen wird mit kleinen Booten die Grotte besichtigt.

Der beste Zeitpunkt für die Besichtigung ist gegen Mittag. Dort treffen sich denn auch zahlreiche Ausflugsboote um den Besuchern diesen märchenhaften Anblick zu ermöglichen.

Ein schimmerndes blaues Licht empfängt dort die Besucher. Die einbrechenden und vom der Wasseroberfläche reflektierenden Lichtstrahlen bieten ein beeindruckendes Zusammenspiel der Farben. 

 

 Die Krka Wasserfälle

Wasserfall Krka nationalparkObwohl die Krka Wasserfälle schon zu Norddalmatien zählen, möchten wir auf dieser Seite diese Ausflugsmöglichkeit mit aufzeigen. Von Split aus ist der Nationalpark Krka gut zu erreichen. Die Distanz beträgt etwa 80 km.

Beeindruckende Wasserfälle und eine schöne Parklandschaft werden Ihnen hier einen erlebnisreichen Urlaubstag bescheren.  

Der Fluss Krka windet sich über insgesamt 7 Wasserfälle durch den Park. An heißen Sommertagen können Sie sich am großen Wasserfall Abkühlung verschaffen und auch in das Wasser gehen.

Der Eintritt kostet hier in der Sommersaison ca. 12,70 €pro Person. Für Kinder unter 7 Jahren ist der Eintritt frei.

Nach dem Besuch des Nationalparks Krk haben Sie vor der Heimfahrt zu Ihrer Unterkunft sicher noch etwas Zeit. Wir empfehlen Ihnen im Anschluss noch einen Abstecher in die Altstadt von Sibenik.

 

Der Ort Primosten

Primosten - LuftbildWenn Sie auf dem Rückweg von Sibenik denn die Küstenstraße entlang fahren, kommen Sie an Primosten vorbei.

Das besondere des kleinen Städtchens ist es, dass geballt auf einer kleinen Insel der ursprüngliche Kern von Primosten liegt. Man kann einen gemütlichen Spaziergang über die Insel machen.

Oben auf dem Berg befindet sich eine kleine Kirche, von dort aus hat mein einen tollen Ausblick. Wieder unten angekommen gibt es viele Cafes und Eisdielen, wo man anschließend eine Erfrischung zu sich nehmen kann.

 

Tagesausflug auf die Insel Brac

Goldenes Horn Insel BracDie Insel Brac liegt direkt vor den Toren Vidova Goravon Split. In ca. 50 Minuten erreichen Sie mir der Autofähre die Insel. Auf Brac gibt es den wohl bekanntesten Strand von Kroatien - das Zlatni Rat (Goldenes Horn)

Bestimmt haben Sie schon einmal auf Postkarten diese gebogene Landzunge gesehen. Dort können Sie ein paar schöne Stunden an dem feinen Kieselstrand verbringen. 

Der Aussichtspunkt "Vodova Gora" befindet sich 780 m über dem Meeresspiegel. Ein beeindruckender Ausblick auf die umliegenden Inseln ist der Lohn für den Besuch. Linker Hand ist auch die Landzunge von Bol zu sehen.

 

Ausflug mit einem Schiff  - Fischpicknick

FischpicknickIn Trogir, Omis und Makarska werden an den jeweiligen Häfen Ausflüge mit einem Schiff angeboten. Diese sind bekannt unter dem Namen "Fischpicknick". Sie können diese Ausflüge direkt an den Booten buchen oder auch in jeder Touristenagentur in der Nähe. 

Diese Ausflüge starten meistens um 9:00 Uhr und dauern bis ca 16:00 Uhr.

Angefahren werden denn Sehenswürdigkeiten die vom Wasser aus zu sehen sind und schöne Badebuchten wo man den Tag verbringen kann. Entweder wird auf dem Boot oder in einer Konoba auf dem Land Fisch zubereitet. Mit dazu werden lokale Getränke wie Wein oder Bier angeboten.

Die Preise für so einen Ausflug inkl. Essen und Trinken liegen zwischen 25.- und 35.- € pro Person.

 

Der rote und blaue See in Imotski

 Fotograf: Dreizung / blauer See Imotski Etwa 100 km von Split entfernt im Hinterland befindet sich der Ort Imotski. Dor gibt es zwei Naturphänomene zu sehen – den roten und den blauen See.

Der blaue See  hat einen Durchmesser von etwa 600 Meter. Um Ihn herum ragen die Felsen zwischen 400 und 900 Meter in die Höhe. Über dem See thront die Burg Topana, aus Ihr ist damals die Stadt Imotski hervorgegangen. Von der Burg aus hat man einen herrlichen Blick über die Stadt und die Umgebung. Das Zentrum von Imotski leigt nur wenige Meter vom See entfernt.

Der rote See befindet sich ca 1,5 km von Imotski entfernt. Dieser ist einzigartig in der Welt und einer der größten wassergefüllten Einsturzdolinen. Sei Alter wird auf etwa 2 Mill. Jahre geschätzt. Den Namen verdankt der See übrigens der roten Felswand die 250m senkrecht empor steigt.

 

Mitteldalmatien in Kroatien StepMap



Beitrag von

Kommentare   

 
0 #1 Team 2012-09-17 12:01
Sehr geehrte Gäste,
wir freuen und auf Ihre Kommentare und Erfahrungen die Sie in Ihrem Urlaub in Mitteldalmatien gewonnen haben.

Ihr "Kroatien-Direk tbuchen Team"
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren