Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Kroatien
Pool Haustier
Waschmasch Sauna
Spülmaschine Sat/Kabel-TV
Kinderbett abg. Grundstück
Meerblick Internet
Fehler
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 51

Anreise mit dem Flugzeug nach Kroatien

Die Anreise mit dem Flugzeug nach Kroatien

Kroatien aus der LuftDas Flugzeug ist für Urlauber meist die bequemste, schnellste und stressfreiste Möglichkeit, um an ihr Urlaubsziel zu gelangen. Kurze Strecken zum Startflughafen hin und vom Zielflughafen weg werden gern in Kauf genommen, da hierdurch meist die allgemeine Reisedauer um mehrere Stunden reduziert werden kann.

Ein kleiner Nachteil ist die eingeschränkte Flexibilität am Reiseziel. Wer mit dem Flugzeug anreist, muss auf ein eigenes Auto verzichten. Verschiedene Autovermietungsagenturen finden sich aber mittlerweile an jedem internationalen Flughafen.Bei einer rechtzeitigen Buchung kann das eigene Wunschauto für den Urlaub bereits im Voraus gebucht werden.

Die Reise mit dem Flugzeug nach Kroatien dauert nur wenige Stunden und kann mithilfe verschiedener Airlines bewältigt werden. Kroatien wird von Deutschland aus von mehreren Flughäfen angeflogen und in Kroatien selbst existieren mehrere Landemöglichkeiten.

Der nachfolgende Artikel soll alle Informationen behandeln, die rund um das Thema Anreise mit dem Flugzeug nach Kroatien relevant sind. Ziel ist es, einen möglichst guten Überblick zu liefern, der es Urlaubsreisenden ermöglicht, die kommende Flugreise nach Kroatien optimal zu planen.

 

Die Flughäfen in Kroatien

In Kroatien existieren insgesamt 8 Flughäfen, die sich auf das gesamte Land sowie einige der zahlreichen Inseln verteilen. Viele der Flughäfen werden direkt von Deutschland aus angeflogen, einige wie etwa der Flughafen Brač auf der gleichnamigen Insel sind nur in den Sommermonaten für den Tourismus-Flugverkehr geöffnet. Außerhalb der Tourismussaison werden diese Flughäfen entweder anderweitig genutzt oder nur durch innerländische Flüge ausgelastet. Der Flughafen Pula auf der Halbinsel Istrien hingegen erfährt abseits des touristischen Flugverkehrs eine Nutzung als militärischer Flug- und Landeplatz.

Neben den kleineren kroatischen Flughäfen gibt es auch einige große internationale Flughäfen mit langer Tradition. Der internationale Flughafen Zagreb, der rund 15 Kilometer südöstlich des Stadtzentrums der Hauptstadt liegt, bedient nicht nur zahlreiche Ziele im In- und Ausland, sondern ist auch Anlaufstelle für Fluggäste aus Deutschland. Im Jahr 2013 wurden am Flughafen Zagreb insgesamt beinahe 150.000 Passagiere abgefertigt, die Zahl der Landungen beläuft sich auf 1.405.

Pula von obenNoch wichtiger ist allerdings der Flughafen Split-Kaštela, der rund 20 Kilometer westlich von Split liegt. Dort wurden im Jahr 2013 mehr als 1.5 Millionen Gäste abgefertigt, weshalb der Flughafen Split auch von vielen deutschen Flughäfen aus bedient wird. Split liegt in Mitteldalmatien in Kroatiens und bildet die zweitgrößte Stadt Kroatiens mit mehr als 170.000 Einwohnern. Die Lage der Stadt, direkt an der kroatischen Adriaküste mit dem Hafen und vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten macht Split nicht nur flugtechnisch zu einem Anflugsziel erster Wahl für deutsche Touristen.

Kroatien wird im Grunde genommen von sämtlichen großen deutschen Flughäfen aus angeflogen. Von Frankfurt, München, Berlin, Köln, Düsseldorf, Hamburg, Hannover und Stuttgart aus können Passagiere beispielsweise im Sommer am Flughafen Dubrovnik landen. 

 

Liste der kroatischen Flughäfen

Flughafen Brač

Flughafen Pula

Flughafen Zagreb

Flughafen Split-Kaštela

Flughafen Osijek

Flughafen Rijeka

Flughafen Zadar

Flughafen Dubrovnik

Wer einen Flug nach Kroatien buchen möchte, hat je nach Startflughafen nicht nur die Wahl zwischen den verschiedenen Flughäfen per se, sondern kann auch zwischen unterschiedlichen Fluglinien wählen. Nach Dubrovnik beispielsweise starten Flüge verschiedener deutscher und kroatischer Airlines. Lufthansa, Germanwings, Condor und EasyJet starten in den verschiedenen deutschen Städten. Urlaubsreisende, die von Frankfurt aus nach Dubrovnik starten, haben die Möglichkeit auch mit der Croatia Airlines zu fliegen.

 

Die Croatia Airlines

Croatia AirlinesCroatia Airlines ist die größte kroatische Fluggesellschaft und hat ihren Sitz in der kroatischen Hauptstadt Zagreb. Während der internationale Flughafen in Zagreb wirtschaftlich gesehen zwar nicht der wichtigste und stärkste Flughafen Kroatiens ist, befindet sich dort doch die Basis der Croatia Airlines. Die Croatia Airlines ist Mitglied der internationalen Flugallianz Star Alliance.

Seit 1989 (damals jedoch noch unter anderem Namen) verbindet die Flotte der Croatia Airlines verschiedene nationale Flughäfen Kroatiens sowie europäische Städte mit den kroatischen Landeplätzen. Gestartet werden kann in Deutschland beispielsweise von Frankfurt, Hamburg, Erfurt, Dresden, Berlin und weiteren Städten.

Die Flotte der Croatia Airlines besteht aktuell aus 12 verschiedenen Maschinen, eine Teilnahme am Miles & More Vielfliegerprogramm ist möglich.

 

 

Vom Flughafen ans Reiseziel

Wie bereits eingangs erwähnt wurde, ist der große Nachteil bei einer Flugreise ans Urlaubsziel die eingeschränkte Mobilität und Flexibilität am Urlaubsort. Der Verzicht auf das eigene Auto macht die Reisenden entweder abhängig vom öffentlichen Nahverkehr oder verlangt die Anmietung eines Autos für die Dauer der Urlaubszeit. Die Weiterfahrt vom Flughafen an den Zielort erweist sich dabei bereits als erste Hürde. Allerdings bietet Kroatien viele verschiedene Möglichkeiten das Land zu bereisen. Die Flughäfen sind bestens aufgestellt, um eine schnelle, komfortable und stressfreie Weiterreise zu ermöglichen.

LandebahnWer sich aufgrund von Kostengründen nach der Landung nicht bereits am eigentlichen Reiseziel befindet, also beispielsweise in Split gelandet ist, obwohl das eigentliche Reiseziel Zagreb ist, kann günstig und unkompliziert einen der zahlreichen inner-kroatischen Flüge nutzen. Diese bedienen grundsätzlich alle Flughäfen Kroatiens und werden häufig von der Croatia Airlines bestritten. Die Reise in kleinere touristische Orte ohne eigenen Flughafen kann ebenfalls einfach und flexibel erfolgen.

Die Weiterfahrt mit der Bahn empfiehlt sich in Kroatien nicht in jedem Fall. Lange Strecken können aufgrund des teilweise nur schlecht ausgebauten Streckennetzes und der in Mitleidenschaft gezogenen Fahrzeuge durchaus anstrengend werden. Gut ausgebaute Hauptverkehrsstrecken, die beispielsweise den Hauptbahnhof in Zagreb bedienen, können jedoch ohne weitere Bedenken angefahren werden. Dort sind in der Regel auch Schnellzüge unterwegs, die eine kurze Fahrtzeit bei der Weiterreise ermöglichen. Weitere Informationen über die kroatische Eisenbahn gibt es unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Hrvatske_%C5%BEeljeznice.

Eine der günstigsten und praktikabelsten Lösungen für die Weiterreise vom kroatischen Flughafen bis hin zum konkreten Reiseziel ist die Anschaffung eines Mietwagens. Diese können vor Ort am Flughafen direkt gemietet oder bereits im Internet vorbestellt werden. Im Falle einer eigenständigen Weiterreise per PKW ist es sinnvoll, die genaue Streckenplanung schon im Vorfeld zu erledigen und Stress am Urlaubsort so gleich zu vermeiden. Unbedingt sollte auch darauf geachtet werden, dass auf kroatischen Autobahnen eine Mautgebühr herrscht. Über die Mautgebühr in Kroatien wurden hier bereits verschiedene Informationen zusammengetragen: http://www.kroatien-direktbuchen.de/anreise-kroatien/mit-auto.

 

Sicherheitshinweise für Kroatienurlauber

Auch wenn hinsichtlich der Flüge nach Kroatien vom Deutschen Auswärtigen Amt keine aktuellen Sicherheitsinformationen ausgegeben werden, existieren selbstverständlich ein paar allgemeine Reisebestimmungen, die unbedingt eingehalten werden müssen. Reisedokumente müssen beispielsweise für die gesamte Reisedauer gültig sein. Zollkontrollen entfallen bei der Einreise mit dem Auto zwar, an den Flughäfen müssen jedoch beispielsweise für den Einkauf im Duty-Free Shop verschiedene zusätzliche Bestimmungen eingehalten werden. Weitere Richtlinien zur Ein- und Ausfuhr von Waren und Produkten stellt der Zoll zur Verfügung:

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Reisen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/einschraenkungen_node.html

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren